Beate Filberich - Individuell für`s Kind

„Arbeit in der Gastronomie ist schwierig mit einem Kind zu vereinbaren!“ Eine Erfahrung die Beate Filberich als Hotelfachfrau in ihrem letzten Job in einem Konditorei-Cafe gemacht hat. Die Piesenhofenerin hat deshalb auf Kinderpflegerin umgesattelt. Als solche hat sie Anfang des Jahres im KoAla-Nest in Köfering angefangen zu arbeiten. Als Individualkraft ist sie für ein Kind mit zuständig, das einen besonderen Betreuungsbedarf hat. Über eine Onlineanzeige ist sie auf die Arbeit aufmerksam und bei Leiterin Christiane Engel vorstellig geworden. Sie hat schnell bemerkt, dass „das Team passt“ und das „ist mir sehr wichtig“.

Der berufliche Umstieg war für die 36-Jährige mit einigem Aufwand verbunden, musste sie doch 800 Praktikumsstunden vorweisen, um zu den Prüfungen zugelassen zu werden. Diese hat sie nach ihrer Elternzeit abgelegt. Neben drei regulären Prüffächern, hatte sie zwölf zusätzliche Prüfungen schulischen Wissens zu bestehen, was ihr letztlich sehr erfolgreich gelang. Jetzt arbeitet sie wieder Vollzeit, wenn auch vorerst auf einer befristeten Stelle. Auf längere Sicht arbeitet Filberich auf eine weitere Qualifizierung zur pädagogischen Fachkraft und Erzieherin hin.